[Tagebucheintrag Jule] Mein morgendlicher Lauf am 1.6.17

jule

Guten Morgen,

heute habe ich endlich wieder Zeit gefunden und mich dazu motivieren können eine Runde durch Riesa zu laufen. Irgendwie schaffe ich es derzeit nur 1-2 mal pro Woche, neben reiten und arbeiten. Viel zu wenig eigentlich.

Heute habe ich eine kleine Stadt und Elbe- Park- Runde gedreht, dabei überholte mich ein sehr dynamisch und fast doppelt so schnell laufender männlicher Mitstreiter. Ich telefonierte auch kurz mit Claudi, während mich jemand im Livetracking anfeuerte. Ich wahr dem wohl heute zu langsam. Da laufen so anstrengend ist und ich immer noch nicht wirklich Luft bekommen, mein Ausdauer sich zwar verbessert, aber ich irgendwie zu wenig Sauerstoff bekomme, fällt mir das laufen echt schwer. Gott hab ich heute ein Deutsch, egal, es ist noch früh. Jedenfalls, was ich damit sagen wollte ist, dass es mich Überwindung kostet überhaupt los zu laufen. Nach dem Laufen meldet sich ja stets mein Magen zu Wort, was auch derzeit schlechter statt besser wird.

Fazit

Ich werde irgendwie immer langsamer und muss mir jetzt mal wieder in den Hintern treten mehr und intensiver zu trainieren. Punkt. Da helfen keine Ausreden mehr.

Achso, ich habe auch fest gestellt, dass ich ganz dringend kurze Sachen zum Laufen brauche, vor allem Hosen. Mit einer 3/4 Hose komme ich nicht weit. Stet als nächstes auf meiner Liste.

Wenn ihr mir welche empfehlen könnt, wo meine inneren Oberschenkel sich nicht aufreiben, dann her mit euren Empfehlungen.

LG eure noch nicht so richtig überzeugte Jule

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*