[Tagebucheintrag Jule]Das war anders geplant – sehr schlechte Leistung heute

Hallöchen,

heute war ich nach Samstag wieder eine Runde laufen. Ich hatte mir so viel vorgenommen und geworden ist es eine Katastrophe

Mein heutiger Lauf

Ich bin im ruhigen Tempo gestartet und mein Ziel war ein Lauf um die 15 km mit einem Schnitt von 6,0 min pro Kilometer. Also im Schnitt einen Lauf von 10,0 km/h. Auf den ersten fünf Kilometern fühlte es sich auch noch so an, als würde dies gelingen, da lief ich im Park und es war etwas schattig. Aber nachdem ich in die Sonne kam, war es aus. Mein Kreislauf streikte, meine Beine wurden schwerer und schwerer und meine Leistung brach von Kilometer zu Kilometer rapide ab. Ich musste immer wieder gehen zwischendurch, weil meine Beine einfach nicht mehr wollten. Ich habe versucht mich mit Musik und Sprüchen, wie: „stell dich nicht so an und laufe einfach“ zu motivieren, aber vergebens. Am Ende war ich bei einer Geschwindigkeit von 7,3 min pro Kilometer. Eine absolut katastrophale Leistung. So schlecht war ich zu Beginn meiner „Laufkarriere“ :-)))))) nicht.

Der Respekt vor der Strecke

Oh, man, das deprimiert. Ich bin im Moment mega unkonstant und wenn ich öfter als 2 mal pro Woche laufe, dann bricht meine Leistung sowieso. Ich muss echt Gas geben, wenn der Habmarathon im Oktober gelingen soll. Und ich habe immer noch Respekt vor der Strecke. Allein 10 km stellen mich noch vor eine Herausforderung, obwohl ich diese schon so oft gelaufen bin. Ich muss aufpassen, dass mich diese ganze Sache nicht wieder schwächeln lässt. Ich muss jetzt unbedingt öfter längere Strecken laufen. Aber bei dem Tempo kommt ja keiner freiwillig mit. Biene ist schnell. Wir müssen gemeinsam trainieren mal wieder. Es ist für Freitag geplant. Ich hoffe da läuft es besser, sonst muss sie wieder so lange auf mich warten.

Bis dahin

Die fast motivierte und heute von sich selbst enttäuschte Jule

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*