[Tagebucheintrag Jule] Die ersten Läufe bei Winter – Luft

Hallöchen,

der Winter hat Einzug genommen in Deutschland. Es gibt Ecken da liegt schon Schnee. Bei uns riecht es bereits nach Winter, es ist kalt und wir hatten Temperaturen unter Null grad und viel Nebel. Die Luft ist so angenehm zum Laufen. Diese Woche war ich sogar Drei mal laufen. Die Zeit habe ich mir einfach genommen.  

Lauf am Freitag

Am Freitag früh bin ich eine kleine Runde laufen gewesen. Ich wusste nicht ob ich am Wochenende dazu kommen würde, also schnell vor Arbeit noch ne Runde gedreht. Hiro hatte ich an dem Tag nicht, weil ich am Morgen noch Termine hatte und Biene ihn mal wieder reiten wollte. Die Zeit war zwar knapp, aber für ne kurze Runde reichte es noch. Es war mega kalt gefühlt mit Sicherheit kälter, als auf dem Thermometer stand.  Schon allein, weil es so nebelig war und dadurch die Luft feucht. Während des Laufens habe ich meine Runde noch um einen halben Kilometer verlängert weil es einfach so gut lief. Geplant war bei Tchibo halt zu machen und das schaffte ich auch noch. Nur leider war im Verkaufsraum keine Laufkleidung mehr ausgestellt. Aber wir haben in Riesa super tolle Verkäuferinnen, die mich schon kennen und jedesmal bei der Begrüßung fragen, wie mein letzter Lauf lief. Die eine hatte ich seit September nicht mehr gesehen und sie fragte direkt nach dem Halbmarathon. Das ist irgendwie cool. Die Beiden Verkäuferinnen gingen dann ins Lager und wühlten noch durch die Kisten und fanden noch ein langes Thermolaufshirt in meiner Größe und für Claudi zu Weihnachten (sie weiß es schon) eine Laufhose. Da ich ja nun immer noch eine zu wenig habe, haben wir im Laden direkt noch eine Thermolaufhose und eine Reflektorweste bestellt. Die darf ich dann nächste Woche in Empfang nehmen. Ich bin begeistert von den Laufsachen, die Tchibo anbietet. Für meine Zwecke sind sie vom Preis – Leistungsverhältnis optimal und zum Reiten kann ich sie auch gleich nutzen. Nach dem Besuch bei Tchibo ging es heim. Schöne Runde mit netten Menschen und neuen Klamotten :-)). Meine lösen sich nämlich irgendwie ständig in Luft auf.

Lauf am Sonntag

Auch heute habe ich eine Runde gedreht. Hiro hat Pause. Nachdem ich gestern schon dachte ich muss das Laufen streichen, weil es mir echt dreckig ging mit meinem Magen und ich auf Arbeit nichts zu Stande brachte, war ich froh, dass es doch noch ging. Geplant war ne Runde über 10 km, aufgrund meines gestrigen Zustandes und weil ich mich noch total erschöpft fühlte beließ ich es bei unter 10 km. Die kalte Winter – Luft tut meinen Atemwegen gut und ich bekomme endlich mal wieder richtig Luft. Es war eine angenehme Ruhe und ich habe sogar die Vögel beobachtet im Riesaer Tierpark. Ich blieb in einem angenehmen Tempo, damit mein Magen nicht gleich wieder rebellierte. Jetzt geht es auf Arbeit mit stabilem Kreislauf. Was laufen alles so aus macht. Es ist aber auch schon eine Sucht, die anstrengend ist, vor allem wenn Arbeiten und mein Pferd, was an erster Stelle steht auch noch in den Wochenplan müssen. Das bedarf einer ganz schönen Planung.

Ernährung Chia Quino & Co

Ich habe die Woche mal diese Chiasamen und das Quinoa gekostet und versucht zu zubereiten, was Claudi mir beim letzten Besuch mit brachte. Ganz ehrlich: Mir ist es ein Rätsel, wie ihr das alle so genüsslich essen könnt. Es ist klitschig, und schmeckt nach gar nichts. Ich habe echt Überwindung gebraucht, nach dem ersten Löffel weiter zu essen um das ganze nicht im Mülleimer landen zu lassen. Aber ich werde in Zukunft echt darauf verzichten und bei Müsli, Joghurt, Reis und Nudeln bleiben. Hut ab, wem das schmeckt und wer so etwas essen kann. Ich nicht. Mein Magen rebelliert schon, bzw. mein Gehirn, wenn ich es nur sehe und dran denke. Gegen den angesagten Trend schmeckt mir das Eiweißzeug was ich zu habe noch gut, und das kostet mich schon Überwindung es zu trinken. Puhhh so wird das nichts mit Marathon. Bleiben wir wohl doch bei nem halben und normalem Essen.

Bis bald. Ich muss los. Lg Jule

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*