[Tagebucheintrag Jule] Frustabbau und 12 km mit Biene

Hallöchen,

Es gibt mal wider eine Wochenzusammenfassung. Ich war am Dienstag eine Runde laufen und gestern. Gestern war auch endlich Biene nach über 2 Monaten mal wieder mit laufen. Leider habe ich es nicht zum Training mit der Laufgruppe geschafft, dies peile ich nun aber am Dienstag definitiv wider an. Freitag war geplant, aber da kam die Partner Pferd dazwischen.

10 km durch Riesa

Am Dienstag nach der Weiterbildung bin ich im Dunkeln eine Runde durch Riesa gelaufen. Ich bin 10 km durch beleuchtete Straßen gelaufen und habe noch nicht einmal Umwege gemacht. Da wird erstmal deutlich wie groß Riesa ist und welche Möglichkeiten man als Läufer doch hat. Ich war relativ flott unterwegs, obwohl es ich echt mega langsam anfühlte. Ich musste auf der Strecke einfach Spannungen abbauen, was aber nur mäßig gelang. Besser als wenn ich gar nicht gelaufen wäre. Es befreit aber schon einfach mal den Kopf bei frischer Luft frei zu bekommen.

12 km entlang der Elbe

Mit Biene haben wir nach dem Stall am Samstag Morgen beschlossen eine „kurze“ Runde zu laufen, war sie ja lang nicht mehr mit. Geplant waren 5 km für Biene und 8 km für mich. Ich muss ja immer noch zu ihr und dann von ihr zu mir, dadurch habe ich dann am Ende meist 3 km mehr. Es lief aber recht gut und ihr Hund war mega motiviert und so wurde die kurze Strecke doch länger. Biene kam auf neun und so kam ich auf 12 km. Wir waren aber recht gediegen im Tempo unterwegs, wir wollten ja auch nicht tot ankommen, sondern entspannt. Was ganz gut gelang. Es war auch schön mal wieder mit Biene eine Runde gedreht zu haben.

Am Dienstag steht dann wieder Lauftraining auf dem Programm. dann auch mal wider im flotteren Tempo.

LG Jule

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × drei =

*