[Tagebucheintrag Jule] Wochenendlauf in Dresden 15 km

Hallöchen,

heute habe ich ein aktuelles update vom Training für euch. Ich war heute in Dresden eine längere Runde laufen. Nebenbei gab es noch Kultur und Bergtraining. Ich habe eine gute Strecke gefunden, die nicht zu eben ist, nur mein Handy hat versagt. Die Uhr habe ich zum Glück noch etwa 500 m nach dem Start dazu geschalten, sodass ich euch doch noch einen Überblick geben kann.

Denkmal

     

Windbergdenkmal König-Albert

Die Strecke und das Denkmal

Gestartet bin ich in Dresden Südhöhe. Von dort aus ging es Richtung Freital immer schön bergan. Mein Ziel war das König- Albert- Denkmal am Windberg in Freital. Von dort kann man eine schöne Aussicht auf Freital genießen und kommt mal weg von der Straße. Der Wald dort lädt zu einem kleinen Trail ein. Von dort aus ging es dann zurück durch das Gewerbegebiet, vorbei an Dr. Quendt, hinter der Brauerei von Feldschlösschen entlang zum nächsten Anstieg von Kaitz nach Dresden Südhöhe, Richtung Bowling Arena in Klein Pestitz. Dort bin ich noch einmal um die Wohnblocks gelaufen, um wenigstens die 14 km voll zu bekommen.

     Blick auf Freital

Mein Resumé

Die Strecke war für mich gut anstrengend, vor allem der letzte Anstieg. Ich war auch nicht schnell unterwegs, sondern habe ein langsameres Tempo gewählt, welches ich bei meinem nächsten Halbmarathon anstrebe. Ich muss bergige Strecken trainieren, damit ich dort nicht immer so abfalle mit der Leistung und der Kraft. Es ging zu Beginn erstaunlich gut, am Ende vor allem nach dem letzten Anstieg war aber meine Leistungsgrenze erreicht. In den nächsten Wochen und Monaten muss ich mich mal öfter zwingen, ab die 20 km heran zu laufen. Mein Magen hat gut durchgehalten und meine Hüfte auch. Also kann es wieder los gehen.

      Blick von der Aussichtsplattform

Ernährung

Gestern Abend gab es im übrigen wieder einen leckeren Cesar Salat und leckere Mozzarella Sticks dazu. Nach dem Laufen heute habe ich mir erstmal ein leckeres Frühstück klassisch mit Vollkornbrötchen, Krümelkäse, Wurst und Marmelade gegönnt.

    

Bis dahin LG Jule

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × zwei =

*